Sommerbereifung nicht vorzeitig montieren

Diese Saison scheint es der Winter nicht gerade in sich zu haben, zumindest bisher hielt er sich stark zurück. Es gab wenig Schnee und auch die Temperaturen lassen sich als mild bezeichnen. Daher überrascht es nicht, dass einige Autofahrer mit dem Gedanken spielen, schon bald auf die Sommerbereifung umzusteigen. Ein wirklich gute Idee ist dies jedoch nicht. Nachfolgend möchten wir zeigen, weshalb es ratsam ist, an der alten O-O Regeln festzuhalten.

Die Regeln steht für Oktober bis Ostern – während dieses Zeitraums sind Kraftfahrer besser mit Winterreifen unterwegs, weil diese bei winterlichen Straßenverhältnissen eine verbesserte Bodenhaftung versprechen und somit auch mehr Sicherheit bieten. Natürlich könnte es sein, dass es in einigen Regionen in den kommenden Wochen nicht mehr schneit und es auch nicht mehr glatt wird, doch absolute Gewissheit gibt es nicht.

Gewiss ist jedoch der Ärger, der im Ernstfall droht. Die Winterreifenpflicht besagt, dass es auf deutschen Straßen erforderlich ist, stets mit einer Bereifung unterwegs zu sein, welche den Wetter- und Straßenbedingungen angepasst wurde. Konkret bedeutet dies, dass an Winterreifen kein Weg vorbeiführt, sobald Schnee-, Eis- oder Reifglätte vorherrschen – dann sind Reifen erforderlich, die über die M+S Kennzeichnung verfügen oder das Schneeflockensymbol aufweisen.

Im Falle eines Verstoßes drohen nicht nur Bußgelder, insbesondere wenn eine Unfallbeteiligung vorliegt. In solch einer Situation hat der Fahrer des Fahrzeugs nämlich fahrlässig gehandelt, sodass der Versicherer seine Konsequenzen ziehen kann. Er ist dazu berechtigt, seine Leistungen zu kürzen oder gar keine Leistungen zu erbringen. Der Haftpflichtschutz kann zwar innerhalb eines gewissen Rahmens bestehen bleiben, doch ganz anders sieht es beim Kaskoschutz aus. Womöglich geht dieser vollständig verloren, sodass sämtliche Kosten, die mit dem Schaden am eigenen Fahrzeug in Verbindung stehen, aus eigener Tasche zu tragen sind – wobei es natürlich generell auf die Schuldfrage ankommt.

Kraftfahrer sollten daher keine Risiken eingehen und konsequent mit Winterreifen fahren. Nach Ostern kann je nach Wetter- und Straßensituation ein Umstieg auf die Sommerbereifung in Betracht gezogen werden.

Deine Meinung ist uns wichtig

*