Beim Mietwagen vertankt? Das könnte teuer werden

Normalerweise weiß jeder Autofahrer ganz genau, zu welcher Zapfpistole es an der Tankstelle zu greifen gilt. Allerdings kommt es manchmal vor, dass sich Autofahrer hierbei vertun – vor allem wenn sie nicht mit dem eigenen Pkw unterwegs sind. Bei Mietfahrzeugen kommt dies häufiger vor, als im Allgemeinen angenommen ist. Die meisten Autovermieter haben mit diesem Problem des Öfteren zu kämpfen.

Das wesentliche Problem ist die alltägliche Routine. Viele Kraftfahrer sind es schlichtweg gewöhnt, zur Benzin-Zapfpistole zu greifen. Dementsprechend kann es passieren, dass Benzin in den Tank eines Dieselfahrzeugs eingefüllt wird. Sofern dies noch rechtzeitig bemerkt wird, kann der Schaden verringert werden. Es gilt den Motor auf gar keinen Fall anzulassen, stattdessen muss der Kraftstoff abgelassen und ein Teil der Leitungen von einem Experten gereinigt werden.

Wird der Motor hingegen angelassen, gelangt der falsche Kraftstoff in die Leitungen und das Aggregat. Hierbei droht die Entstehung großer Schäden, die wiederum umfassende Reparaturen zur Folge haben. Die Kosten einer solchen Reparatur können sich ganz schnell auf einen stattlichen Betrag belaufen, mehrere tausend Euro an Werkstattkosten sind nicht ungewöhnlich.

Natürlich stellt sich schnell die Frage, wer diese Kosten zu tragen hat. Leider ist sie schnell beantwortet: Die Verantwortung trägt die Person, die sich vertankt hat. Unter normalen Umständen besteht nicht die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch den Versicherer. Die Autoversicherung schließt solche Risiken aus – ebenso wie auch die private Haftpflichtversicherung. Die Privathaftpflicht deckt dieses Risiko bei den meisten Anbietern ganz bewusst nicht ab.

Anders kann es sich im Ausland verhalten, dort kann es unter Umständen sein, dass die im Mietvertrag eingeschlossene Kfz-Versicherung die Kosten übernimmt. Besser ist es aber trotzdem, wenn es gar nicht erst soweit kommt, indem gleich der richtige Kraftstoff getankt wird.

Deine Meinung ist uns wichtig

*