Die Waldenburger Versicherung und die Privathaftpflicht (PHV) mit Vorsorgedeckung für versicherungspflichtige Hunde (mit der Ausnahme von Kampfhunden)

Die Waldenburger gehört mit zu den ersten Versicherungen die in der Privathaftpflicht –Versicherung die Vorsorgedeckung für versicherungspflichtige Hunde, mit der Ausnahme von Kampfhunden, aufgenommen hat.

In den allgemeinen Versicherungsbedingungen zu Pflichtversicherungen in der PHV sind Hunde noch ausgeschlossen. Doch mittlerweile gibt es in fünf Bundesländern bereits eine generelle Versicherungspflicht für Hunde. Eine Ausweitung der Versicherungspflicht auf andere Bundesländer ist daher auch zu erwarten. Aus diesem Grunde hat das Waldenburger Unternehmen jetzt schon in ihrer neuen Privathaftpflicht die Vorsorgeversicherung auf versicherungspflichtige Hunde (Ausnahme Kampfhunde) ausgeweitet.

Aber das ist nur ein Punkt der verbesserten Leistungen in der privaten Haftpflichtversicherung der Waldenburger Versicherung. Des Weiteren wurde der Leistungskatalog für Schäden durch deliktsunfähige Kinder, Schlüsselverlust und Mietsachschäden an beweglichen Sachen deutlich erweitert. Natürlich gehört der Einschluss von Schäden durch deliktsunfähige Kinder bis sieben Jahren heute bereits zum Leistungsspektrum der meisten guten Privathaftpflicht-Produkte, doch was, wenn das Kind nicht nur einen kleinen Schaden angerichtet hat, sondern tatsächlich die „Hütte brennt“? Dann können die Versicherungssummen für die deliktunfähigen Kinder doch schnell überschritten sein. Daher hat die Versicherungstochter der Würth-Gruppe die Versicherungssumme für deliktsunfähige Kinder auf 100.000 Euro verdoppelt. Selbiges gilt auch für Schäden durch Gefälligkeitshandlungen und Schlüsselverlust.

Doch auch Nebenberufler können sich über die Neuerungen im Leistungskatalog freuen. Sofern das Einkommen aus der nebenberufliche Tätigkeit, die Summe von 10.000 Euro im Jahr nicht übersteigt, ist die Tätigkeit nun in den Versicherungsschutz beitragsfrei eingeschlossen. Ebenfalls beitragsfrei in die Deckung aufgenommen worden Haftpflichtansprüche von Arbeitgebern und Arbeitskollegen für Sachschäden.

Generell muss immer wieder gesagt werden, dass die Privat-Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen ist, denn sie schützt Privatperson vor Schadenersatzansprüchen und das heutzutage bis zu Versicherungssummen von 3- 50 Millionen- abhängig von der Versicherungsgesellschaft und den jeweiligen Produkten.

Deine Meinung ist uns wichtig

*