Haftpflichtversicherung- die wichtigste Police überhaupt

Wie schon oft erwähnt, ist die Haftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen, weil sie ihre Kunden bei einem Missgeschick oder Unfall vor dem finanziellen Ruin bewahren kann. Sie übernimmt die Kosten, wenn etwas schiefgeht.

Werden zum Beispiel Personen verletzt oder hat der Versicherte etwas beschädigt, so kommt für diese Schäden die Haftpflichtversicherung auf. Sie ersetzt den beschädigten Gegenstand und bezahlt die Folgekosten wie zum Beispiel Nutzungsausfall. Zudem übernimmt sie bei verletzten Personen Behandlungskosten, zahlt Schmerzensgeld und bei bleibenden Schäden eine lebenslange Rente.

Wichtig ist auch, dass die Haftpflichtversicherung neben Schäden im Inland auch bei Schäden im Ausland wie zum Beispiel im Urlaub oder bei einem Besuch den Versicherten hilft.

Versicherte sollten darauf achten, dass die Haftpflichtversicherung bis zu der Höhe der vereinbarten Deckungssumme zahlt. Aus diesem Grund ist eine möglichst hohe Summe besonders erstrebenswert. Mindestens fünf Millionen Euro sind ratsam. Kommen Personen zu Schaden, können die Kosten und Forderungen sehr rasant in Millionenhöhe enden.

Damit die Versicherung nicht allzu teuer wird, kann eine Selbstbeteiligung gewählt werden. Eine Selbstbeteiligung von knapp 150 Euro im Jahr ist dabei oft die sinnvollste Variante. Hat man keine Selbstbeteiligung vereinbart, ist es besser kleinere Schäden selber zu bezahlen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*