Was Gefälligkeitsschäden für die Haftpflichtversicherung bedeuten

Wenn man sich die privaten Haftpflichtversicherungen, die am Markt angeboten werden, einmal genauer ansieht, so ist festzustellen, dass bei einer Vielzahl an Tarifen so genannte Gefälligkeitsschäden ausgeschlossen sind. So mancher Interessent macht sich hierüber keine Gedanken, weil leicht der Eindruck entstehen kann, dass sich entsprechende Schäden gar nicht absichern lassen. Außerdem wissen viele Interessenten schlichtweg nicht, um welche Art von Schaden es sich hierbei handelt.

Die Bedeutung des Gefällligkeitsschadens ist schnell erklärt. Gemeint sind Schäden, die bei der Erbringung von Gefälligkeiten entstehen. Das Spektrum an Gefälligkeiten ist wiederum groß. Wenn man beispielsweise guten Freunden beim Umzug hilft und dabei einen Umzugskarton mit Hausrat fallen lässt, so handelt es sich hierbei um einen Gefälligkeitsschaden.

Gerade wegen dieser Art von Schaden schließen die meisten Personen eine Privathaftpflicht ab. Sie möchten nicht, dass sie Kosten, die bei Missgeschicken entstehen, selbst zu tragen haben. Dementsprechend kommt dann häufig die böse Überraschung: Nach der Schadensmeldung teilt der Versicherer mit, dass kein Versicherungsfall vorliegt und somit auch keine Entschädigungszahlung geleistet werden muss.

Gefälligkeitsschäden absichern

Interessenten, die eine private Haftpflichtversicherung abschließen möchten, sollten sich daher gut überlegen, ob ein solcher Haftpflichttarif tatsächlich zu ihnen passt. Es ist nämlich ebenso möglich, eine Absicherung zu erhalten, die Gefälligkeitsschäden einschließt. Im Grunde sind derartige Tarife nur ein wenig teurer. Der Aufpreis muss aber nicht hoch bemessen sein, mit unserem Versicherungsvergleich ist schnell ermittelt, wo bzw. bei welchem Anbieter ein guter Schutz erhältlich ist, der auch diese Art von Schaden abdeckt.

Wer diesen Schutz haben möchte, jedoch nicht weiß, ob sein eigener Haftpflichttarif einen solchen Schutz bietet, kann im Vertragswerk der Haftpflichtversicherung nachsehen oder sich auch direkt beim Versicherer erkundigen.

Dies könnte Sie auch interessieren: